Nie war mehr Anfang als jetzt!

08.01.2020

Nach einem für alle hoffentlich erfolgreichen Jahresendgeschäft und einigen geruhsamen Feiertagen gilt es, den Blick nach vorne ins neue Jahr zu richten.

Obwohl es Fakt ist, dass in den Medien und damit in der Öffentlichkeit die Negativbotschaften überwiegen, gehen all die positiven und weit bedeutenderen Entwicklungen und Highlights in unserer Branche gerne vergessen. Gerade deshalb ist es ein Muss, diesen den ihnen gebührenden Platz auch öffentlich einzuräumen! Mit dem wohl emotionalsten Lebensmittel verfügt die Fleischbranche nicht nur über Risiken, sondern vor allem auch über zu nutzende Chancen. Denn alle Konsumentinnen und Konsumenten sind schon im Vornherein für Fleisch sensibilisiert. Dies ist gleichbedeutend damit, dass ausnahmslos alle im Sektor tätigen Personen sich ihrer hohen Verantwortung bewusst sind und diese auch zu leben haben – und zwar ohne etwelche schwarze Schafe, denn da herrscht Nulltoleranz! Auf dieser tragfähigen Grundlage gibt es eine Vielzahl von äusserst positiv auftretenden Betrieben und Personen, die vermehrt immer wieder ins breitere Bewusstsein gerückt werden müssen. In diesem Zusammenhang seien beispielhaft die allesamt erfolgreichen Teilnehmenden an den internationalen und nationalen Nachwuchsmeisterschaften, die ausgezeichneten Lehrmeister bzw. Lehrbetriebe, aber auch die ausserhalb des Fleischsektors für ihre Leistungen prämierten Unternehmen genannt. Speziell kommt aber auch der hohen Produktqualität eine grosse Bedeutung zu, wie dies auch am vergangenen SFF-Qualitätswettbewerb an der Olma sowohl qualitativ wie auch in einer gesteigerten Anzahl an geprüften Produkten klar zum Ausdruck kam. Schliesslich sind auch innerhalb unseres Verbandes gewichtige, zukunftsgerichtete Schritte eingeleitet worden, die es nun gemeinsam zu konkretisieren gilt. Denn schliesslich sind es ja die Mitglieder, die den SFF ausmachen. Vor dem Hintergrund der bekannten grossen Herausforderungen ist die Verbandsleitung der tiefen Überzeugung, dass mit den vielen Leuchttürmen in unserer Branche der Turnaround sehr wohl zu schaffen und Optimismus klar angezeigt ist: Wir ziehen am gleichen Strick und in die gleiche Richtung. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen für 2020 nur das Allerbeste, einen erfolgreichen Start und das nötige Quäntchen Glück!

Ruedi Hadorn, SFF-Direktor
Ivo Bischofberger, Präsident

 
 
 
 
Elias Welti, Leiter Kommunikation und stv. Direktor SFF
 
 
 
 
 

Schweizer Fleisch-Fachverband SFF · Sihlquai 255 · Postfach 1977 · 8031 Zürich · Tel. +41 (0)44 250 70 60 · Fax +41 (0)44 250 70 61 · info(at)sff.ch

Swiss Meat People
Lebensmitteltag 2020